Rezept Spätzle Grundrezept lowcarb keto glutenfrei

Rezept Mandel-Pistazien-Kuchen lowcarb keto glutenfrei
22. Januar 2019
Rezept Südtiroler Spinatspatzeln lowcarb keto glutenfrei
28. Januar 2019

Rezept Spätzle Grundrezept lowcarb keto glutenfrei

Rezept Spätzle Grundrezept lowcarb keto glutenfrei

Ich wandle ja selbst sehr viele typische HighCarb-Rezepte in lowcarb bzw. auch keto um. Mit meist gutem Erfolg. Manch Grundmasse gelingt zwar gut – ist aber nicht perfekt. Und nicht perfekt zu kriegen! Daher werden diese Kreationen nur sehr selten „ausgegraben“. Dazu gehört auch „meine“ Spätzlevariante, die ich früher veröffentlicht hab (z.B. im Schmankerlbuch). Sie ist gut. Wirklich! Aber nicht perfekt!

Neben Nudeln sind aber genau die Nockerl (so heißen die Spätzle bei uns in Österreich) etwas, was ich doch ab und an in der LowCarb-Küche vermisse! Bis jetzt! Dank der herausragenden Firma Dr. Almond (sie tüfteln immer akribisch an neuen Rezepturen) hab ich wieder meine Nockerl (aber auch Nudeln) am Tisch!

Hier das Grundrezept dazu:

Zutaten:
100g Pastazauber*
3 Eier
Ursalz*
Prise Pfeffer
etwas Milch für die Konsistenz

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen typisch klebrig-festreissenden Teig herstellen (Milchmenge richtet sich an der Konsistenz – wie bei den „richtigen“ Nockerl) und über ein Nockerlsieb in kochendes Salzwasser drücken. Kurz 1x aufkochen lassen und abseihen. Kalt schwemmen.
Diese Masse ergibt die Basis für 3-4 Hauptspeisen- oder entsprechend mehr Beilagenportionen. Übrige Nockerl können perfekt eingefroren werden.

Hier das Grundrezept für Spinatnockerl:

Zutaten:
450g TK Spinat passiert
100g Pastazauber*
3 Eier
Ursalz
etwas geriebene Muskatnuss

Zubereitung:
TK-Spinat auf einem Sieb über Schüssel auftauen lassen: so rinnt das überschüssige Wasser ab und der Teig wird nicht zu weich. Es sollten ungefähr 250g Spinat übrig bleiben.
Nun Eier, Spinat und Gewürze kurz mixen, Pastazauber dazumixen und weiterverarbeiten wie oben.

Grundrezept für rote Beete- (Rohnen-)nockerl:

Zutaten:
Ca. 400-500g gekochte Rohnen/Randen/Beete
100g Pastazauber*
3 Eier
Ursalz
etwas geriebene Muskatnuss
Prise Cayennepfeffer

Zubereitung:
Rohnen in Stücke schneiden und mit dem Multizerkleinerer pürieren. Masse in ein Sieb geben und 1-2 Stunden überschüssige Flüssigkeit abrinnen lassen. Es sollten ungefähr 250g Rohnenpüree übrig bleiben.
Nun Eier, Rohnenpüree und Gewürze kurz mixen, Pastazauber dazumixen und weiterverarbeiten wie im obigen Grundrezept.

Für die Herstellung der Nockerl/Spätzle verwende ich ein einfaches Nockerlsieb* und presse sie mit der Teigkarte/Teigschaber durch.

Dr. Almond gewährt allen Neukunden einen einmaligen Rabatt von 10% (ohne Mindestbestellwert) auf alle Produkte aus dem umfangreichen (und empfehlenswerten) Sortiment. Bei der Bestellung als Gutscheincode lcgoodies eingeben. Der Gutscheincode ist nicht kombinierbar mit anderen Rabatten und Gutscheinen.

5 Kommentare

  1. […] (2 sättigende Portionen): 1/2 Menge Spinatspätzle vom Grundrezept ca. 120 g Schinken klein geschnitten 1 kleine Zwiebel klein geschnitten etwas Butter 150 ml […]

  2. […] dienen. ABER: mit dem Pastazauber* gelingen die Nudeln unglaublich gut – man kann aber auch Nockerl/Spätzle damit […]

  3. […] (3-4 Portionen – je nach Hunger): 1 Portion Nockerl/Spätzle laut Grundrezept 80g würziger Speck (z.B. Wurzelspeck) 1 Zwiebel kleingeschnitten 50g Parmesan gerieben 2 Eier […]

  4. […] (1 Portion): 1/3 Portion Rohnennockerl nach Grundrezept ca. 125g milden Gorgonzola ca. 120ml Rahm/Sahne Ursalz Pfeffer Ev. einen Schuss […]

  5. […] (1 Portion): 1/3 Portion Rohnennockerl nach Grundrezept ca. 100g Feta 6-7 grüne Oliven (hab sie hier mit Mandeln genommen) 1 Zweig frischer Rosmarin […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.