Rezept LowCarb Schupfnudeln lowcarb glutenfrei

Rezept Schoko-Kirsch-Blechkuchen lowcarb glutenfrei
2. Februar 2019
Rezept LowCarb Nuss-Nudeln lowcarb glutenfrei
2. Februar 2019

Rezept LowCarb Schupfnudeln lowcarb glutenfrei

LowCarb Schupfnudeln

Rezept LowCarb Schupfnudeln lowcarb glutenfrei

Eine wunderbare (österreichische?) Beilage: jetzt auch lowcarb und glutenfrei möglich. Sie ist nur unglaublich viel sättigender wie das „Original“.

Zutaten:
250 g Topfen/Quark 20%
1 Ei
1 TL Ursalz*
1 EL Kokosmehl*
2 EL Flohsamenschalen*
3 EL Pfeilwurzelmehl*
1 TL Guarkernmehl*
Eiweißpulver oder Bambusfasern* für die Arbeitsfläche

Zubereitung:
Topfen, Ei und Ursalz mixen, dann die gemischten, trockenen Zutaten dazu geben. 10 Minuten ziehen lassen.
Arbeitsfläche mit EW-Pulver bestauben und aus dem Teig „Schupfnudeln“ formen. Am besten zuerst eine dicke Rolle machen, Scheiben abschneiden und aus jedem Scheibchen die typische Form basteln.

Schupfnudeln auf Mühlenkraut

Schupfnudeln auf Mühlenkraut

In einer Pfanne Butter schmelzen und die Schupfnudeln gleichmässig darin bräunen lassen.

Ist eine herrliche Beilage für pikante Speisen! Mahlzeit!

Zur Information:
Pfeilwurzelmehl ist durch normale Stärke ersetzbar. Es hat ungefähr den gleichen Kohlenhydrat-Anteil. Ich verwende diese Stärke in manchem Rezept, weil sie (im Gegensatz zu anderen Stärken) sehr gesund ist. Die Kohlenhydratmenge der Rezepte ist trotzdem sehr stark reduziert weil ich sehr wenig Stärke verwende bzw. diese mit Kokosmehl und Guarkernmehl „strecke“. 50g Pfeilwurzelmehl entsprechen 42g Kohlenhydrate: man müsste also fast die doppelte Rezeptmenge auf einmal essen um auf diese Menge zu kommen! 🙂

Das Grundrezept eignet sich übrigens auch hervorragend für eine herrliche Süßspeise: Nuss- oder Mohn-Nudeln

 

Noch mehr typisch österreichische Spezialitäten gefragt? Dann ist das LowCarb-Schmankerlbuch genau das Richtige dafür! Zu beziehen in 1.000 Online-Shops sowie HIER und es ist natürlich bei jedem Buchhändler bestellbar.

4 Kommentare

  1. […] 1 Ei 1-2 EL Süße nach Wahl* (optional: schmeckt auch ohne Süße – siehe die Beilage „Schupfnudeln„) 1 TL Ursalz* 1 EL Kokosmehl*  2 EL Flohsamenschalen* 3 EL Pfeilwurzelmehl* 1 TL […]

  2. Christel sagt:

    Liebe Daniela,
    Ich bin absolut begeistert von deinen Rezepten. Sie sind super leicht und ich kann sie auch blind kochen. Das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes.
    Kann ich das Pfeilwurzelmehl auch durch Zitrusfaser ersetzen? Beides dient doch nur als Ersatz für Stärke oder irre ich mich da?
    Herzliche Grüße, Christel

    • Daniela Pfeifer sagt:

      Freut mich sehr liebe Christel, dass dir meine Rezepte so zusagen!
      Und ja: man kann Pfeilwurzelmehl auch mit Zitrusfaser ersetzen – nur nicht 1:1 – das richtige Mengenverhältnis hab ich selbst noch nicht gefunden. Danke für die Anregung, muss ich mal probieren. (bei den Marillenknödeln hats jedenfalls geklappt!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.